SCHALLSCHUTZ

Ständig sind wir bei unzureichendem Schallschutz Lärm ausgesetzt, der nicht nur stört, sondern auch krank macht. Von daher ist es wichtig, beim Neubau oder bei einer Sanierung auf einen geeigneten Lärmschutz zu achten.

Zur systematischen Schalldämpfung empfiehlt es sich, Wände oder Decken mit biegeweichen Materialien, etwa Gipskartonplatten, zu beplanken. Laute Schallgeräusche lassen sich durch einen Trittschall dämpfenden Bodenaufbau reduzieren. Parkett, Laminat und Fliesen haben auf Grund ihrer Härte von vornherein ein Schallproblem. Um dem entgegenzuwirken wird eine Trittschalldämmunterlage direkt unter den Bodenbelag gelegt, die für einen „flüsterleisen“ Gehschall und dauerhafte Druckfestigkeit sorgt.

© 2019 Brinkmann GmbH